Bericht 21.11.15: RG 1 - AB Aichhalden

Geschrieben von Super User. Veröffentlicht in Runde 2015 1. Mannschaft

RG – Ringer beginnen stark –verlieren am Ende aber deutlich


AB Aichhalden II – RG Schwäbisch Hall/Wüstenrot I 24:12

Die Ringer der RG Hall/Wüstenrot legten im Auswärtskampf beim AB Aichhalden II einen furiosen Start hin und lagen nach drei vorzeitigen Siegen zu Beginn mit 12:0 in Führung.
Doch leider blieb es bis zum Ende bei eben nur drei Einzelsiegen, so dass die Schwarzwälder sich letztendlich noch deutlich mit 24:12 durchsetzen konnten.


Die Kämpfe im Überblick:

57 kg (GR):
Alpay Yalcin fackelte gegen Amirkhan Erznukaev nicht lange und zwang seinen Gegner nach nur wenigen Sekunden auf die Schultern. (0:4)


130 kg (Freistil):
Daniel Dietrich zeigte gegen Rolf Brüstle eine starke Leistung. In der vierten Kampfminute konnte er seinen Gegner nach einer deutlichen Führung auf die Schultern zwingen. (0:8)
61 kg (Freistil):
Auch Mirco Rodemich war gegen Elias Brüstle klar überlegen. Nach nicht einmal einer Minute legte der Haller seinen Gegner auf die Schultern. (0:12)
98 kg (GR):
André Klumpp musste sich nach einem spannenden Kampf gegen Dominic Nagel knapp mit 7:4 Punkten geschlagen geben. (2:12)
66 kg (GR):
Alexander Worobjow hatte gegen Michael Wilhelm keine Chance und wurde noch in der ersten Kampfminute auf die Schultern gezwungen. (6:12)
86 kg (Freistil):
Tim Schuhmacher machte gegen Stefan Dieterle einen guten Kampf, musste sich aber nach 6 Kampfminuten mit 3:9 Punkten geschlagen geben. (8:12)
66 kg (Freistil):
Nachwuchsringer Dimitry Wagner musste gegen den starken Maiyrbek Erznukaev antreten und war letztendlich chancenlos. Nach einer Minute wurde der Haller auf die Schultern gezwungen. (12:12)
86 kg (GR):
Auch Paul Klinkmann war gegen Roman Brüstle ohne Chance. Nach gut zwei Minuten wurde Klinkmann auf die Schultern gezwungen. (16:12)
75 kg (GR):
Silas Graf traf auf den starken Christian Bantle, der auch regelmäßig in der Oberliga – Mannschaft der Schwarzwälder zum Einsatz kommt. Graf kämpfte zwar verbissen, konnte die vorzeitige Niederlage aber nicht verhindern. (20:12)
75 kg (Freistil):
Im letzten Kampf des Abends musste sich Vadim Schischov gegen Zayndi Erznukaev ebenfalls vorzeitig geschlagen geben. (24:12)


Durch diese erneute Niederlage liegt die RG in der Tabelle weiterhin mit 6:18 Punkten auf dem vorletzten Platz in der Landesliga.
Nächsten Samstag kommt es damit  in der ASV – Halle ab 19:30 Uhr zum alles entscheidenden Kampf um den Klassenerhalt gegen den Tabellenletzten KSV Trossingen. Die Schwarzwälder, die am Samstag beim 20:20 gegen den AV Sulgen II ihren zweiten Saisonpunkt erkämpften, könnten mit einem Sieg bis auf zwei Punkte an die RG heranrücken. Dies will die Mannschaft von RG – Trainer Woldemar Wolf mit allen Mitteln verhindern, denn mit einem Sieg gegen die Schwarzwälder kann sich die RG auf der anderen Seite vorzeitig den Klassenerhalt sichern. Denn dann hätte man 6 Punkte Vorsprung auf Trossingen und könnte von den Schwarzwäldern nicht mehr eingeholt werden.