Verbandsrunde 2021 - Termine - Berichte - 01.11.2021 RG Schwäbisch Hall/Wüstenrot - TSG Nattheim II - 22:8

Geschrieben von Admin. Veröffentlicht in 2021

Beitragsseiten

01.11.2021 RG Schwäbisch Hall/Wüstenrot - TSG Nattheim II - 22:8
Nach der Niederlage gegen den KSV Aalen 05 überzeugt die RG Schwäbisch Hall/Wüstenrot gegen die TSG Nattheim II

Schon während dem Abwiegen wurde deutlich, dass die TSG Nattheim nicht komplett stehen würde. So brachten Andreas Schneider (61 Kilo/Freistil) und Dominik Waldner (130 Kilo/Freistil) kampflos 4 Punkte bei, da Nattheim in diesen Gewichtsklassen keinen Athleten aufstellen konnte. (8:0) Weiterhin stark zeigt sich Arthur Beser in der Gewichtsklasse bis 57 Kilo (Freistil). Gegen den Nattheimer Mohammad Sadiqi ließ Beser lediglich einen Punkt zu. In der vierten Minute ging der Haller dann mit einer 17:1 Technischen Überlegenheit als Sieger von der Matte. (12:0) Einen Feiertagskampf zeigte Dimitrij Domme in der Gewichtsklasse bis 98 Kilo im Griechisch-Römisch. Nach einer satten 10:0 Führung schleuderte der ASV`ler seinen Nattheimer Gegner Tizian Frickinger in der ersten Minute punktgenau auf die Schultern. (16:0) Wieder musste Alpay Yalcin in die Gewichtsklasse bis 66 Kilo (Freistil) aufrücken. Gegen Justin Jauk von der TSG widersetzte sich Yalcin über die volle Kampfzeit, musste aber eine 6:14 Punkteniederlage hinnehmen. (16:3) Auch Dennis Fries ging an diesem Montagskampf über die volle Kampfzeit. In einer sehr spannenden Auseinandersetzung ging der Kampf nach sechs Minuten mit knappen 1:4 Punkten an den Nattheimer Nik Wähner. (16:5) Ebenfalls über die volle Kampfzeit musste Sergej Fertig gegen den erfahrenen Routinier Cengiz Sen in der Gewichtsklasse bis 71 Kilo im griechisch-römischen Stil. Beiden Athleten war nach dem 12:5 Punktesieg von Fertig anzusehen, dass sich hier nichts geschenkt wurde. Fertig jubelte dann auch laut über seinen Sieg, welcher dem Team zwei weitere Mannschaftspunkte einbrachte. (18:5) Bruder Thomas Fertig setzte gegen Jonathan Weber ein deutliches Zeichen. Thomas schulterte seinen Nattheimer Gegner in der zweiten Minute mit einer Punkteführung von 8:2. (22:5) Ein weiterer Höhepunkt des Abends war sicherlich der Kampf gegen Oliver Gerliz gegen den Nattheimer Julian Michler in der Klasse bis 80 Kilo im griechisch-römischen Stil. Gerliz konnte an der Außenzone einen Punkt erkämpfen, gab dann aber im Verlauf alle weiteren Punkte ab. Nach sechs Minuten hieß es dann 1:13 Punkte für den Nattheimer Michler. Die letzten Punkte des Abends gingen somit an die TSG Nattheim II zum Endstand von 22:8 für die RG Schwäbisch Hall/Wüstenrot. Die RG ist am kommenden Samstag zu Gast beim Tabellenfünften SV Ebersbach II in der Marktschulturnhalle in Ebersbach. Aktuell rangiert die RG auf Platz 3 der württembergischen Landesklasse.

Alpay Yalcin