Bericht 19.12.15: RG I - KVA Remseck

Geschrieben von Super User. Veröffentlicht in Runde 2015 1. Mannschaft

RG – Ringer beim Saisonfinale in Remseck chancenlos


KVA Remseck – RG Hall/Wüstenrot 32:8

Im letzten Kampf der Saison mussten die Ringer der RG Hall/Wüstenrot beim Tabellennachbarn KVA Remseck eine deftige Klatsche einstecken. Mit 8:32 ging die Mannschaft regelrecht unter und kann froh sein, dass die Saison nun beendet ist. Denn in den letzten Wochen hatte Trainer Woldemar Wolf mit großen Personalsorgen zu kämpfen und musste die Mannschaft immer wieder umbauen.  Auch beim Saisonfinale in Remseck standen erneut zahlreiche Leistungsträger nicht zur Verfügung und damit war von vorne herein klar, dass man in diesem Kampf wohl nichts zählbares mitnehmen wird. Das Ergebnis fiel am Ende ja dann auch recht eindeutig aus.
In der Abschlusstabelle belegt die RG damit Platz 8 in der Landesliga.


Die Kämpfe im Überblick:

57 kg (GR):
Alpay Yalcin konnte Fabian Lerchner bereits in der zweiten Kampfminute auf die Schultern zwingen. (0:4)
130 kg (Freistil):
RG – Trainer Woldemar Wolf ließ Benjamin Lausch nicht den Hauch einer Chance und zwang ihn nach einem schönen Wurf auf die Schultern. (0:8)
61 kg (Freistil):
Mirco Daniel Rodemich wurde von Leon Nisi gleich zu Beginn mit einem Kopfhüftschwung kalt erwischt. Aus der gefährlichen Lage konnte sich der Haller dann nicht mehr befreien und musste eine Schulterniederlage hinnehmen. (4:8)
98 kg (GR):
André Klumpp hatte dem starken Jan Lugasi nichts entgegenzusetzen und musste nach knapp 5 Minuten die Überlegenheit seines Gegners anerkennen. (8:8)
66 kg (GR):
Hier gingen die Punkte kampflos an die Gastgeber, da die RG diese Gewichtsklasse nicht besetzen konnte. (12:8)
86 kg (Freistil):
Rudolph Krebs konnte gegen Tobias Ulamec zunächst in Führung gehen, wurde dann aber im weiteren Kampfverlauf in der Bodenlage ausgepunktet und musste eine Überlegenheitsniederlage hinnehmen. (16:8)
66 kg (Freistil):
Dimitry Wagner kämpfte gegen Simon Koppenhagen beherzt, konnte aber die vorzeitige Niederlage nicht verhindern. (20:8)
86 kg (GR):
Tim Schuhmacher wurde vom routinierten Christian Wahlenmaier nach knapp einer Minute mit einer Schleuder auf die Schultern gezwungen. (24:8)
75 kg (GR):
Oliver Scheuermann agierte gegen Toni Jilke zu passiv und wurde dafür auch prompt bestraft. In der Bodenlage konnte der Wüstenroter nicht dagegenhalten und musste die Überlegenheit seines Gegners anerkennen. (28:8)
75 kg (Freistil):
Auch Vadim Schischov musste im letzten Kampf des Abends gegen Marius Deuscher eine vorzeitige Niederlage hinnehmen. (32:8)