Verbandsrunde 2019 - Verlauf der Saison

Geschrieben von Admin. Veröffentlicht in 2019

Beitragsseiten

Samstag 28.09.2019 - Sieg und Niederlage bei den Auswärtskämpfen in Asperg (RG II - 15:28)  und Wurmlingen (RG I - 21:14)

 

  

TSV Asperg                       - RG Schwäbisch Hall/Wüstenrot II  15:28
KG Wurmlingen/Tuttlingen  - RG Schwäbisch Hall/Wüstenrot     25:10

RG Schwäbisch Hall/Wüstenrot verliert im Schwarzwald gegen die Kampfgemeinschaft Wurmlingen/Tuttlingen mit 25:10 auf der Matte. Da Samuele Varicelli (KG Wurmlingen/Tuttlingen)wird als dritter N-Sportler gestrichen wurde - es zählt in der Landesliga die Reihenfolge auf der Wiegeliste - wird der Kampf mit 21:14 für Wurmlingen gewertet.

Am vergangenen Samstag standen sich im idyllischen Wurmlingen die beiden Landesligisten Wumlingen/Tuttlingen und Schwäbisch Hall/Wüstenrot gegenüber. Das Team um Trainer Woldemar Wolf trat mit einer geschwächten Mannschaft an und musste eine klare Niederlage gegen die Schwarzwälder hinnehmen. Zwar behielt Alpay Yalcin (57 Kg/FS) gegen den jungen Luca Ilardo immer die Oberhand, musste aber vier Punkte abgeben. Schon jetzt wurde klar, dass die Gastgeber in den von der RG stark besetzten Gewichtsklassen eine passive Kampfhaltung einnahmen. So hiess für Yalcin nach sechs Minuten 4:16 für die RG. (0:3) Sehr knapp wurde es in der Gewichtsklasse bis 61 Kilo. Mustafa Endrit und Mirco Rodemich (61 Kg/Gr.-röm.) schenkten sich über die volle Kampfzeit keinen Zentimeter der Matte. Beide kämpften verbissen um jeden Punkt und auch hier ging man über sechs Minuten und es hiess 7:7. Obwohl Endrit mehrere klare Beinarbeiten anbrachte liess Kampfrichter Herzog, unter Protesten, weiterringen und brachte so Rodemich zeitweise aus dem Konzept. Da der Schwarzwälder den letzten Punkt machte ging der Sieg, unter lauten Protesten von Rodemich, an die KG. (1:3) Einen schwarzen Tag erwischte Andrej Befus (130 Kg/Gr.-röm.) gegen den athletischen Samuele Varicelli. Der KG´ler agierte nach belieben und siegte in der vierten Minute mit einer 17:1 Technischen Überlegenheit. (5:3) Weniger Probleme hatte Dominik Waldner (98 Kg/FS) mit Matteo Giordanella. Der Haller Neuzugang durfte noch in der ersten Minute als Aufgabesieger von der Matte und bescherte der RG vier Mannschaftspunkte. (5:7) Weiterhin eine konstante Leistung liefert Sergej Fertig (66 Kg/FS) ab. Zwar musste der Haller gegen den starken Robin Krause über die volle Kampfzeit, behielt aber am Schluss die Nerven und siegte mit 7:17. Beide Athleten gingen völlig erschöpft von der Matte. (5:10) Taktisches Pech hatte Waldemar Eremeev in der Klasse bis 86 Kilo (Gr.-röm.) gegen Matteo Maffezzoli. Eremeev konnte noch zwei Punkte erzielen, als er in der vierten Minute einen Ausheber kontern wollte und unglücklich auf dem Rücken landete. (9:10) Auch Thomas Fertig (71 Kg/Gr.-röm.) erwischte mit Markus Möll einen bärenstarken Techniker. Der Schwarzwälder Möll liess keine Aktion von Fertig zu und brachte dem Haller eine klare Technische Überlegenheitsniederlage ein. (13:10) Nachdem Kevin Kinstler (71 KG-A/FS) und Aledsandr Girev (80 Kg/FS) ebenfalls vier Mannschaftspunkte abgaben, war klar, dass beim Stand von 21:10 für die RG nichts mehr zu holen sein würde. Zumal die Klasse bis 75 KG-B nicht besetzt werden konnte, und die Punkte so kampflos bei der Heimmannschaft verblieben. Endstand 25:10

Zweite Mannschaft weiter auf Erfolgskurs.

Weiterhin auf der Gewinnerstrasse befindet sich die zweite Mannschaft der RG Schwäbisch Hall/Wüstenrot. Gegen den TSV Asperg liess man nichts anbrennen und zog als Sieger von der Matte. Arjan Gerold (57 Kg/FS), Ilja Revin (75 Kg/Gr.-röm.), Alexander Graf (86 Kg/Gr.-röm.) holten jeweils kampflos Mannschaftsviererwertungen. Lediglich Tim Schuhmacher hatte mit Meysam Gilahi seine Schwierigkeiten. Geschwächt vom Einsatz für die erste Mannschaft in der Vorwoche gab Tim jeweils eine Einser- und Zweierwertung ab. Da die Klasse bis 61 Kilo von beiden Mannschaften nicht besetzt werden konnte, gingen die Punkte für beide Teams verloren, so dass es am Schluss 15:28 für die RG II hiess. Die zweite Mannschaft verbesserte durch den zweiten Sieg ihr Punktekonto und hält nun Platz 4 der Bezirksklasse. Die erste Mannschaft rutscht nach der Niederlage auf Platz fünf ab, und liegt vor dem VFL Obereisesheim und hinter der KG Neckarunion Münster/Remseck, die gegen die zweite Mannschaft des RSV Benningen klar mit 26:12 gewinnen konnte.

Schlag auf Schlag geht es weiter im Ringerzirkus und die Athleten haben kaum Zeit sich zu erholen. Am Tag der deutschen Einheit sind in der ASV Halle der SC Korb und die KG Korb II/Amstetten zu Gast. Kampfbeginn an diesem Feiertag ist 15 Uhr für die Bezirksklasse, und 17 Uhr für die Landesliga. Weiter geht es dann zwei Tage später für die RG I beim Landeligaersten KSV Trossingen, und für die zweite Mannschaft gegen den Bezirksligazweiten KSV Lauffen.

 AY